DIE ZEIT

...sich fragen wohin mit dem Zeug


Das Regalsystem "Kubus" ist nicht teuer und unglaublich praktisch und kommt erstaunlicherweise nicht von Ikea. Ganz im Gegenteil: Farbe und Inhalt (Schubladen, Türen oder gar nichts) bestimmt der Kunde, die verschiedenen Kuben, Kubi und Kubusse können dann zu selbst entworfenen Möbelkombinationen zusammengesteckt werden.

Aber das ist noch nicht alles. Zu unserem Regalsystem gehört außerdem eine süße Geschichte: Es wurde von dem jungen Berliner Architekt Stephan Knauf entworfen und wird gebaut von den polnischen Brüdern Peter und Romek Skrentny, von denen der eine gelernter Schlosser und der andere gelernter Schreiner ist. Die Jungs haben sich kennengelernt, weil der Vater von Romek und Peter die Nachbarwohnung von Stephan renoviert hat und das Gefühl hatte, dass der Student unbedingt seine Söhne kennen lernen müsste.

Gute Idee. Seit einigen Jahren arbeiten die drei jetzt zusammen, und vor ein paar Monaten haben sie schließlich ihr etwas anderes Möbelhaus eröffnet, tief im Berliner Osten, im Stadtteil Friedrichshain. Dort ist die Luft im Winter grobkörnig vom Staub der Kohleheinzungen, und auf den Straßen flüstern sich die Berliner ihr liebstes Klischee zu, dass polnische Handwerker ja die besten der Welt seien.

‹bersicht